Regi Huguenin und Stephan Häsler
Regi Huguenin und Stephan Häsler

Kunst, Literatur, Musik

ZUM HUT Kultur und feine Küche

„Die Weinbar Zum Hut steht im Ruf zu den liebevollst betriebenen Kulturlokalen des Landes zu gehören“ (züritipp 2015). KünstlerInnen schätzen die persönliche Betreuung, das ausgezeichnete Essen und den engen Kontakt zum Publikum. Unser Kulturraum ist nicht gross, maximal 40 Personen haben Platz.

Menu litteraire – eine kulinarische Lesereise

Wir schätzen Jazz, World, Ausflüge in die Klassik und Literatur. Bislang drei Herbste reisten wir kulturell und kulinarisch europäischen Flüssen entlang (Rhein, Rhone und Donau) und vergaben dabei auch Kompositionsaufträge. Zu unseren Lieblingsformaten gehören Abende mit Kultur und dazu passendem Essen. Bei den Menu litteraires verkochen wir mit einem 5-gängigen Menu ein Buch und ein Schauspieler, eine Schauspielerin liest dazu passende Textauszüge. Einem breiteren Publikum bekannt sind unsere regelmäßigen Gottfried Keller-Abende. Nachhaltig war unser Kompositionsauftrag zu Don Quichote, die Produktion konnte anschliessend auf Tournee gehen.

Einige Namen, die regelmässig bei uns auftreten: Pedro Lenz (aktuell am 12.2. im Musikcontainer), Arno Camenisch mit all seinen Büchern, die Ustermer Pierre Favre, Yumi Ito, Letizia Fiorenza, David Sautter, Flo Reichle und Lucas Niggli, die Stimmkünstlerin Saadet Türkös, die Schriftstellerinnen Dana Grigorcea und Melinda Nadj Abonji etc.

Kunst trifft Gewerbe

Jede Saison planen wir Co-Produktionen mit Gewerbebetrieben aus Uster. Diesen Frühling sind es zwei Menu litteraires, das erste am 2.4. mit dem Teehaus Yulu. Wir setzen das Buch „Weiches Begräbnis“ der chinesischen Autorin Fang Fang kulinarisch um. Es liest die Schauspielerin Naemi Latzer. Es ist ein Buch über die chinesische Geschichte von der Kulturrevolution bis ins heutige China. Die Autorin hatte anfänglich in China viel Erfolg, heute ist sie dort verboten. Die Veranstaltung beginnt im Teehaus Yulu mit einem kleinen Einblick in chinesische Teekultur und zügelt anschliessend zum Essen in den Hut.

Am 9.4. reisen wir zusammen mit pi.collection literarisch nach England. „Orlando“ von Virginia Woolf aus dem Jahr 1928 ist die Geschichte eines jungen Edelmanns über 400 Jahre hinweg. Der junge Mann wird in der Geschichte über Nacht zur Frau. Pi.collection zeigt Kleider zum Buch und das Hut Team setzt es in 5 Gängen kulinarisch um. Es liest wieder die Schauspielerin Naemi Latzer.

An schönen Sommerabenden zügeln wir mit unseren Veranstaltungen in unseren verwunschenen Garten. Wenn der Berufs- und Einkaufsverkehr abnimmt, wird es am Samstagabend an der Bahnhofstrasse und am Nüsslikreisel lauschig und schön.

Uster im Wandel

Seit wir hier sind hat sich im Zentrum Uster einiges getan, wir haben jetzt sogar eine attraktive Buchhandlung. Zudem engagiert sich der Verein Herzkern für ein attraktives und belebtes Zentrum von Uster. Leider ist vielen UstermerInnen immer noch nicht präsent, wie gross das kulturelle Angebot ist und sie gehen nach Zürich in den Ausgang. Bei unseren Veranstaltungen kommen in der Regel mehr als die Hälfte der BesucherInnen von auswärts. In diesem Sinne wünschen wir uns, dass in Zukunft auch mehr UstermerInnen am kulturellen Leben teilnehmen.


Der Verein

Die Veranstaltungen sind in einem Verein organisiert (Kulturverein Zum Hut). Finanziert wird der Verein von den Eintritten, den Mitgliederbeiträgen, Unterstützungen von der Stadt Uster (2017 konnte mit Alt Stadtpräsident Werner Egli ein Leistungskontrakt abgeschlossen werden), sowie von Stiftungen und dem M-Kulturprozent. Die Organisation der Veranstaltungen leisten die BetreiberInnen des Restaurant ZUM HUT, Regi Huguenin und Stephan Häsler, mit Unterstützung von Freiwilligen gratis. Das Restaurant ZUM HUT steht für ein allfälliges Defizit gerade.

Autor

Kulturblog Uster

Kategorie

  • Kunst
  • Literatur
  • Musik

Publiziert am

20.01.2022

Webcode

www.uster-agenda.ch/46pADT